weather-image

TSV Hachmühlen gleich an der Spitze

Erfolgreicher Start für die münderschen Klubs in der 2. Fußball-Kreisklasse Hameln-Pyrmont. Alle heimischen Teams gewannen, Titelfavorit Hachmühlen übernahm mit einem Kantersieg direkt die Tabellenführung – dabei war Top-Zugang Sebastian Latowski noch gar nicht dabei.

Die Hachmühlener waren gegen die Preußen-Reserve kaum aufzuhalten: Hier versucht es Hamelns Yahya Abou-Moulig mit unfairen Mitteln gegen Tobias Heise. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

TSV Hachmühlen –

Preußen Hameln II 6:0 (2:0)

Latowski durfte wegen seiner Roten Karte aus dem Kreispokal gegen die Reserve seines Ex-Klubs nur zuschauen. Er sah einen souveränen Sieg seines Teams – und eine Galavorstellung seines Sturmpartners Tim Bartelt, der mit seinen vier Treffern (5., 44., 51., 67.) im Alleingang für die Entscheidung sorgte. Die in allen Belangen überlegenen Gastgeber gaben sich damit aber nicht zufrieden, sondern bauten den Vorsprung durch Louis-Phillip Herrmann (74.) und Julian Sohns (89.) sogar noch aus. Am Dienstag (19 Uhr) geht es für den TSV schon weiter beim TSV Bisperode II. Dann darf auch Latowski wieder mitspielen.

Germania Beber-Rohrsen –

WTW Wallensen II 1:0 (1:0)

Lawrence Rodemann erzielte das Tor des Tages schon in der neunten Minute als er nach einem quergelegten Freistoß per Aufsetzer traf. Sehr viel mehr hatte die Partie nicht zu bieten. Die Gäste waren zwar optisch überlegen, spielten aber keine zwingenden Torchancen heraus. Die Germanen haben am Dienstag (19 Uhr) gegen den MTV Lauenstein II erneut Heimrecht.

SG Hamelspringe/Eimbeckhausen –

TSV Bisperode II 4:2 (3:0)

Kai Hillebrecht (7.), Spielertrainer Norbert Kumpfert (40.) und Issam Abdi (45.) sorgten für eine scheinbar beruhigende Pausenführung der Gastgeber. Doch als Martin Herda Gelb-Rot sah (65.), kippte die Partie. Bisperode verkürzte auf 3:2 (69., 75.) und drängte auf den Ausgleich, doch SG-Keeper Thorben Enkelmann war auf dem Posten. Benjamin Bomrowitz erlöste die Gastgeber mit dem 4:2 (86.). Am Dienstag (19 Uhr) tritt die SG zum Derby bei der SG Flegessen II an.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt