weather-image
15°
Knappe 5:8-Niederlage in Rodenberg /Flegessen chancenlos

TSV Hachmühlen bietet dem Spitzenreiter Paroli

Tischtennis (ri). Die Damen des TSV Hachmühlen sind in der Bezirksoberliga nur haarscharf an einem Paukenschlag vorbei geschrammt. Beim Spitzenreiter SG Rodenberg unterlagen das Quartett denkbar knapp mit 5:8.

Annegret Wehrmann (l.) und Claudia Mildenberger waren mit dem FC

Bezirksoberliga Süd: SG Rodenberg - TSV Hachmühlen 8:5. Viel fehlte nicht, dann hätte Hachmühlen mit einem Überraschungspunkt im Gepäck die Heimreise antreten können. Bis zum 5:6 war das Match noch völlig offen, doch dann ging der TSV zweimal in Folge leer aus. Das Abschlusseinzel setzte Christina Fredriksen nur hauchdünn mit 10:12 im fünften Satz gegen Jessica Konowalow in den Sand. Hachmühlen: Markwirth/Mogalle-Tschöpe (1), Sandra Schalnat (2), Ulrike Markwirth (1), Ina Mogalle-Tschöpe (1), Christina Fredriksen.

Bezirksliga 1: TTC Adensen-Hallerburg - PSV Grün-Weiß Hildesheim III 7:7. In glänzender Form präsentierte sich der TTC gegen den als Meister bereits feststehenden PSV. Kurz vor dem Ende lief Adensen noch einem 5:7-Rückstand hinterher, doch anschließend retteten Jeanette Landsvogt und Gesa Schneider die verdiente Punkteteilung. Adensen: Gladhorn/Landsvogt (1), Beate Gladhorn (1), Jeanette Landsvogt (1), Ira Praetze (2), Gesa Schneider (2).

Bezirksliga 2: MTV Rumbeck - FC Flegessen 8:1. Böse unter die Räder kam der FC in Rumbeck. Während der MTV über sich hinaus wuchs, erwischte das Quartett um Ulrike Kuessner einen rabenschwarzen Tag. Nur Annegret Wehrmann ging diesmal für den Verlierer erfolgreich auf Zählerjagd. Flegessen: Ulrike Kuessner, Claudia Mildenberger, Annegret Wehrmann (1), Yvonne Frank.

Bezirksliga 3: Badenstedter SC - Tuspo Jeinsen 8:4. Trotz einer ordentlichen Leistung warteten die Tuso-Damen beim starken BSC vergeblich auf ein Erfolgserlebnis. Jeinsen hielt bis zum 4:5 noch recht gut mit, rach danach aber völlig ein. Jeinsen: Dietke Gleiß (1), Ute Gleiß (1), Iris Alm (2), Jeannine Fröhlich-Waschkau.

Bezirksklasse 2: VSV Rössing - TTC Adensen-Hallerburg II 8:5. Beim auf Platz zwei liegenden Gemeindenachbarn hatte der TTC durchaus ein Remis auf dem Schläger. Doch wieder einmal fehlte der Adensener Reserve das nötige Quäntchen Glück. Adensen: Lampe/Wieduwilt (1), Stefanie Lampe (2), Katja Wieduwilt (2), Margret Rebmann, Pembe Wolf.

Bezirksklasse 6: TTC Holtensen - SV Arnum 2:8. Gegen den Klassenprimus ging Holtensen erwartungsgemäß leer aus. Bis zum 2:3 ärgerte man den zukünftigen Bezirksligisten, doch dann musste das Team die Überlegenheit der Gäste neidlos anerkennen. Holtensen: Andrea Schade (1), Frauke Treichel, Christiane Sürig (1), Maria-Luise Raulfs.

Weiterführende Artikel
    Kommentare