weather-image
11°
HF Springe reisen heute zum Tabellenführer / Zwei „junge Wilde“ verpflichtet

TSV Altenholz im Kopf – und die Zukunft vor Augen

Springe.Wenn die Handballfreunde Springe am heutigen Sonnabend um 19.30 Uhr im Spiel der 3. Liga Nord beim Tabellenzweiten TSV Altenholz antreten, gilt es für die Mannschaft von Trainer Holger Schneider, die negative Mini-Serie von zwei Niederlagen in Folge zu beenden.

270_008_6321987_Evangelidis.jpg

Autor:

Dieter Gömann

Das wird kein leichtes Unterfangen sein, denn der Gastgeber behauptet mit dem ehemaligen HVN-Landestrainer Klaus-Dieter Petersen punktgleich mit der HSG Tarp/Wanderup den ersten Platz und peilt den Aufstieg in die 2. Bundesliga an.

Gute Erinnerungen an den heutigen Gegner haben die Handballfreunde allemal: Am 1. Dezember vergangenen Jahres feierte das Team einen knappen 24:23-Erfolg über Altenholz. Es war zudem die Rückkehr von Theodoros Evangelidis nach seiner schweren Sprunggelenksverletzung drei Monate zuvor. Und obendrein verließen die Springer nach diesem Heimsieg die Abstiegsränge der 3. Liga Nord.

So ist auch jetzt im Rückspiel eine intensive und enge Begegnung zu erwarten, sofern das Team von Holger Schneider sich sowohl in der Abwehr als auch im Angriff gegenüber der Heimniederlage gegen TVB Lemgo II stark verbessert prässentiert.

„Nach den letzten beiden Niederlagen haben wir etwas gutzumachen. Wir wollen dem Aufstiegsfavoriten möglichst lange Paroli bieten“, betont HF-Coach Holger Schneider. Der war eigentlich auch bis auf die letzten 20 Minuten mit dem Auftreten und dem Spiel seiner Mannschaft gegen die Bundesliga-Reserve des TVB Lemgo zufrieden. Lange Zeit dominierte der Gastgeber Spiel Gegner und sah eigentlich wie der sichere Sieger aus, wären da nicht die letzten 20 Minuten noch gekommen. Schneider wird sich im Vorfeld der heutigen Begegnung so seine Gedanken gemacht und seine Spieler entsprechend eingestellt haben, die die Vorgehensweise im Kopf haben dürften. Der Einsatz von Kapitän Daniel Deutsch und Torhüter Jendrik Meyer ist aufgrund von Verletzungen derzeit noch fraglich.

Die Zukunft vor Augen und das nächste Spieljahr im Blick haben die Verantwortlichen der HF Springe schon jetzt. Nach der Verpflichtung von Lukas Reese, der zu seinem Ausbildungsverein zurückkehrt (NDZ berichtete), vermeldet HF-Manager Dennis Melching einen weiteren Neuzugang für das nächste Spieljahr.

Dabei handelt es sich bei Justin Brandt um einen Spieler, der aus der A-Jugend-Bundesliga von der SG Flensburg-Handewitt an den Deister kommt. Der 18-jährige gebürtige Göttinger, der in Springe sein soziales Jahr absolvieren wird, ist bei den Handballfreunden für die Position Rückraum Mitte und Linksaußen vorgesehen.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt