weather-image
27°

Trotz 10:1: Klassenerhalt kein Thema mehr für Bennigsen

BENNIGSEN. Es ist schon kurios: Der FC Bennigsen ist in der 1. Fußball-Kreisklasse Hannover-Land abgeschlagenes Schlusslicht, hat aber den treffsichersten Torjäger der Staffel in seinen Reihen.

Dominik Harting
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Mit seinen neun Treffern beim 10:1-Sieg gegen Holtensen am Sonntag zog Dominik Harting mit Gehrdens Fatmir Berisha gleich – beide haben 19 Tore auf dem Konto.

Jens Henschka war Hartings unglaublicher Neunerpack gar nicht so recht: „Da werden andere Vereine auf ihn aufmerksam, da müssen wir aufpassen“, sagt Bennigsens Trainer schmunzelnd. Für ihn war es nach 201 Tagen im Amt der erste Sieg mit dem FCB. Er hat sich angedeutet: „Wir waren schon in den anderen Rückrundenspielen gut dabei“, sagt Henschka. Und: „Allen ist klar, dass wir den Klassenerhalt nicht mehr schaffen werden.“

Bennigsen liegt zwölf Punkte hinter dem rettenden Ufer – bei noch sechs ausstehenden Partien eine zu große Hypothek. „Aber wir wollen vernünftig absteigen“, sagt Henschka, der die Entwicklung in den letzten sieben Monaten hervorhebt: „Als ich angefangen habe, waren fünf Leute beim Training und da waren noch Trainingsgäste dabei. Jetzt habe ich regelmäßig 15, 16 Leute“, sagt er. „Man merkt, dass etwas zusammenwächst.“

Erst in drei Wochen geht es weiter für die Bennigser. In dieser und der kommenden Woche wird daher nur einmal trainiert. Dann geht die Vorbereitung für das Keller-Derby gegen Altenhagen los. „Wir wollen uns mit ein paar Siegen in die 2. Kreisklasse verabschieden, das ist wichtig für die Moral. Denn wir wollen ganz klar den Wiederaufstieg“, betont Henschka.

Der Kantersieg gegen Holtensen sei übrigens nicht nur Hartings Verdienst: „Albert Zimmermann hat ihm etliche Tore aufgelegt“, so Henschka.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare