weather-image
17°

Traumstart für Eldagsens Tennis-Damen

SPRINGE. So deutlich wie im Sommer war das Derby der Tennis-Damen Bezirksliga nicht – aber immer noch deutlich genug.

Die Eldagsenerinnen um Chiara Moldehn lassen im Derby beim TV Springe nichts anbrennen. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Mit 5:1 gewann der TV Eldagsen zum Start der Hallensaison beim TV Springe. Nur Springes Charlotte Wiemann gewann das Spitzeneinzel gegen ihre ehemalige Teamkollegin Katharina Herwig. Dagegen setzten Eldagsens Sina Warnecke und das Doppel Chiara Moldehn/ Talesia Dreßler ihren Gegnerinnen jeweils beim 6:0, 6:0 „die Brille“ auf. TV Springe – TV Eldagsen 1:5. Charlotte Wiemann – Katharina Herwig 7:5, 6:3; Simone Dousa – Chiara Moldehn 3:6, 0:6; Vivien Siegmann – Talesia Dreßler 2:6, 2:6; Emelie Duricic – Sina Warnecke 0:6, 0:6; Wiemann/Dousa – Herwig/Warnecke 4:6, 4:6; Siegmann/Duricic – Moldehn/Dreßler 0:6, 0:6.

Auch Springes Herren kamen in der Verbandsklasse beim 1:5 beim TC Barsinghausen II unter die Räder. Den Ehrenpunkt holten Florian Mellen und Bela Lehnhardt im bedeutungslosen Doppel. Springe: Florian Mellen 1:6, 2:6; Jakob Stehr 3:6, 4:6; Patrick Bürst 1:6, 4:6; Bela Lehnhardt 2:6, 2:6; Mellen/ Lehnhardt 6:2, 6:3; Stehr/ Bürst 3:6, 2:6.

Springes Herren 50 II kassierten im letzten Spiel der Verbandsklassensaison beim bis dahin sieglosen Schlusslicht TV Bad Salzdetfurth eine 1:5-Niederlage. Der Ehrenpunkt von Achim Seemann reichte, um sicher die Klasse zu halten. Springe: Berthold Krone 6:4, 2:6, 7:10; Klaus Schimanski 4:6, 3:6; Achim Seemann 6:4, 7:5; Thomas Stenzig 6:7, 3:6; Krone/ Stenzig 2:6, 3:6; Schimanski/ Seemann 6:4, 4:6, 8:10.

Weiterführende Artikel
    Kommentare