weather-image
22°

Torlos, aber nicht trostlos

Torlos endete beim Baumgarten-Cup des FC Eldagsen gestern das Derby zwischen den Gastgebern und dem FC Springe. Ein unterhaltsames Fußballspiel sahen die fast 200 Zuschauer trotzdem – denn mit Torraumszenen geizten beide Teams nicht.

270_0900_5643_spo_baumgarten3314.jpg
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

So musste Springes neuer Torwart Lennart Jansen, der aus Machtsum kam, früh gegen Sebastian Mende und Alexander Schröder klären. Beim Kopfball von Maximilian Rülke kam ihm die Latte zu Hilfe. Der Bezirksligist versteckte sich nicht gegen die eine Klasse höher spielenden Eldagsener, bei denen die ehemaligen Springer Jan Flügge, Sebastian Schierl und Steve Goede allesamt verletzt fehlten. Vor allem Ferhat Arslan sorgte immer wieder für Unruhe in der FCE-Abwehr.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel nicht mehr ganz so schnell wie noch im ersten Durchgang. Gute Chancen gab es aber noch: Eldagsens Zugang Cesar Parashiv schoss aus aussichtsreicher Position drüber und auch Arslan verfehlte kurz vor Schluss das Gehäuse nur knapp.

Zuvor hatte der TSV Gestorf, Favorit der Kreisturniers, einen standesgemäßen 6:2-Erfolg gegen den SC Alferde gefeiert. Christopher Helbrecht (3), Sascha Kunkel, Jan Riebesam und Ahmet Seegers trafen für den Kreisligisten, dem nach der Pause zwischenzeitlich die Ordnung verloren ging, sodass Alferde durch Sebastian Böhm und Spielertrainer Marc Ehlerding von 0:4 auf 2:4 verkürzte.

Zum Auftakt des Baumgarten-Cups hatten sich die Reserve des FC Eldagsen und der SC Völksen torlos getrennt. Karsten Bürst, Trainer der Gastgeber, setzte dabei 20 Spieler ein. „Wenn alle trainieren, müssen auch alle spielen“, so Bürst, der aber auch den klassentieferen Völksenern eine starke Leistung attestierte. Der SCV hatte auch die größte Chance – Max Umbach scheiterte per Elfmeter aber an FCE-Keeper Niklas Ullrich. Auf der anderen Seite rettete Völksens Torwart Alexander Nagel gegen Marvin Grube.

Ein Torfestival gab es anschließend im ersten Spiel der Bezirks-Konkurrenz, das Landesligist TSV Pattensen gegen den TSV Barsinghausen mit 8:4 gewann. „Da war richtig Tempo drin, ein tolle Spiel für die Zuschauer“, so Bürst.

Heute ist Pause bei Baumgarten-Cup. So geht’s morgen weiter, 18 Uhr: Alferde – Völksen; 19.15 Uhr: Eldagsen – Pattensen.

Weiterführende Artikel
    Kommentare