weather-image

Torhüter erwischen schlechten Tag

Springe (jab). Mit dem letzten Aufgebot unterlagen die Herren des SC Bison Calenberg in ihrem Zweitliga-Heimspiel RC de Lichtstadt mit 5:9 (1:3). Neben den Yepes-Brüdern, die Bison-Boss Klaus Johansson wegen anhaltender Unzuverlässigkeit mittlerweile endgültig aus dem Team gestrichen hat, fehlten auch Erik Johansson (gesperrt) und Cord Runne (privat verhindert).


So gab Kai Poschmann nach längerer Pause sein Comeback. Sein jüngerer Bruder, U17-Nationalspieler Thorben Poschmann, brachte den SCB in Führung, die Gäste drehten das Spiel jedoch schon vor der Pause. Bei den Bisons hatten mit Gunnar Johansson und Sebastian Ehlers beide Torleute einen rabenschwarzen Tag erwischt, während der RC-Keeper bestens aufgelegt war. So trafen für die Gastgeber nur noch Joaquim Ido (2), Christian Dröger und erneut Poschmann. Im Einsatz waren zudem Burak Keles und Leif Johansson.

Die Bison A-Jugend hat die NRW-Meisterschaft als Zweiter abgeschlossen. Beim Abschlussspieltag in Marl-Hüls gab es klare Siege gegen Düsseldorf (12:1) und Cronenberg (6:0).



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt