weather-image
26°
Alpin-Vereinsmeisterschaften des Skiclubs Springe: Auch ein Trio aus Belgien ist am Start

Tom Greten knapper Sieger im Brüder-Duell

Wintersport (jab). Ein schulfreier Tag in Belgien hat dem Skiclub Springe bei seinen ersten alpinen Vereinsmeisterschaften seit drei Jahren drei zusätzliche Teilnehmerinnen beschert. Denn Friederike Redeker, die seit zwölf Jahren in Brüssel lebt, nutzte das lange Wochenende, um ihre Eltern in Springe zu besuchen. Als sie hörte, dass die Meisterschaften anstehen, ließ sie sich nicht lange bitten und meldete sich und ihre Töcher Marie-Christin und Ann- Cathrin gleich mit an.

Ihr Neffe Keno war mit vier Jahren der jüngste Teilnehmer des Ri

So gingen insgesamt 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Waldpiste des Skiclubs. Der jüngste unter ihnen war der vierjährige Keno Redeker, der erst vor wenigen Wochen erstmals auf Skiern stand. Wie alle anderen beendete auch er die zwei Risenslalom-Durchgänge mit jeweils 18 Toren unfallfrei – zur Freude von Horst Hartmann: „Die Piste war ziemlich vereist und für die Kinder und Jugendlichen schwer zu fahren“, sagt der Alpinwart des Skiclubs.

Der konnte dank Friederike Redeker auch eine Vereinsmeisterin küren, denn die ehemalige Übungsleiterin des Skiclubs war die einzige Frau, die teilnahm. Ihr Bruder Christian fuhr bei den Männern mit – hier war das Feld weitaus größer: Skiclub-Vorsitzender Kai Greten und sein Bruder Tom lieferten sich dabei ein Kopf-an-Kopf-Rennen – das Tom mit einer Gesamtzeit von 65,32 Sekunden nach zwei Durchgängen hauchdünn für sich entschied. Kai war nur 26 Hundertstelsekunden langsamer. Ulli Rokahr folgte mit gebührendem Abstand auf dem dritten Patz (70,45).

Die Gesamtwertung im Kampf um den Wisentpokal – bestehend aus Langlauf und Riesenslalom – sicherte sich Martin Bäumler, der eine Woche zuvor den Langlauf gewonnen hatte und in der Abfahrt Vierter wurde. Er war bei den Männern der einzige, der beide Wettbewerbe absolvierte. Bei den Schülern sicherte sich Paul Hamann den Wisentpokal.

Malte Floerke-Staats sicherte sich den Titel bei den Jugendliche
  • Malte Floerke-Staats sicherte sich den Titel bei den Jugendlichen
ñ Friederike Redeker lebt in Belgien – nahm bei ihrem Besu
  • ñ Friederike Redeker lebt in Belgien – nahm bei ihrem Besuch in Springe aber die Vereinsmeisterschaften des Skiclubs mit. õ Ihr Neffe Keno war mit vier Jahren der jüngste Teilnehmer des Riesenslaloms. õõ Malte Floerke-Staats sicherte sich den Titel bei den Jugendlichen. Fotos: nie

Am kommenden Freitag, 19 Uhr, veranstaltet der Skiclub auf der Waldpiste einen Nachtslalom, ob am Wochenende weitere Rennen stattfinden ist abhängig von der Schneelage. „Das werden wir in den nächsten Tagen bei einer Vorstandssitzung entscheiden“, so Hartmann.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare