×

Tischtennis: Verband setzt Spielbetrieb bis Ende Januar aus

SPRINGE. Zwangspause für Niedersachsens Tischtennisspielerinnen und -spieler. Das Präsidium des Landesverbands TTVN  hat am Montag beschlossen,  wegen der sich verschärfenden Corona-Lage den kompletten Spielbetrieb in allen Altersklassen bis zum 31. Januar zu unterbrechen. Das teilte der Verband am Dienstag mit.

„Wir haben uns einerseits von den mit dem Inkrafttreten der Warnstufe 2 verbundenen Regeln und andererseits von der Fürsorgepflicht und dem Schutz der Gesundheit unserer Aktiven leiten lassen. Es war uns wichtig, unseren Vereinen für einen überschaubaren Zeitraum von zwei Monaten Klarheit zu verschaffen und zugleich keine Option für die Zukunft zu verbauen. Niemand von uns weiß derzeit, wann wir den Spielbetrieb wiederaufnehmen können“, wird TTVN-Präsident Heinz Böhne in der Mitteilung zitiert.

Es ist damit zu rechnen, das bereits am 1. Dezember in Niedersachsen flächendeckend die Warnstufe 2 in Kraft treten wird. Dies bedeutet, dass eine Teilnahme am Spielbetrieb nur unter 2Gplus-Bedingungen möglich ist. Da aktuell in weiten Teilen des Landes nur wenige Möglichkeiten für die Inanspruchnahme von PoC-Antigen-Tests existieren, ist die Aufrechterhaltung eines nicht stark wettbewerbsverzerrenden Punktspielbetriebes aus der Sicht vieler Vereine kaum möglich.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ein Signal in Richtung Unterbrechung war bereits am vergangenen Wochenende zu spüren. Eine Vielzahl von Spielen wurde abgesagt, in einzelnen Gruppen waren es rund 30 Prozent. „Damit haben unsere Vereine sowie Spieler ein deutliches Zeichen gesetzt und ihre Sorgen und Probleme zum Ausdruck gebracht“, so Böhne weiter.

Das TTVN-Präsidium wird in der zweiten Januarhälfte 2022 unter Berücksichtigung der dann eingetretenen Situation entscheiden, ob (und wenn ja, wie lange) die Unterbrechung über den Januar 2022 fortgesetzt wird.




Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt