weather-image
16°
Eldagsens Manndecker gegen Sachsenhagen in der Startelf?

Timmermann: Der Spätstarter im Leistungshoch

Fußball (jab). „Er ist ein Exzentriker, nicht immer einfach, aber man muss ihn nehmen, wie er ist.“ So charakterisierte Karsten Bürst, Trainer des FC Eldagsen, nach dem Bezirksliga-Titelgewinn in der vergangenen Saison Manndecker Benjamin Timmermann. Dass das so ist, zeigte sich in dieser Serie. Der 20-Jährige verpasste wegen persönlicher Probleme die Vorbereitung und die ersten Spiele. „Ich hatte null Bock“, sagt der Manndecker. Erst Anfang September stieg er ins Training ein. Im Derby gegen den FC Springe fand er sich drei Wochen später wegen der Verletzung von Yannik Gronau überraschend in der Startelf wieder – und erzielte prompt beide Tore beim 2:1-Erfolg. Nach den Verletzungen von Adrian Gottschalk und Florian Siuts darf er wohl auch am morgigen Sonnabend (16 Uhr) im Heimspiel gegen Victoria Sachsenhagen wieder von Beginn an ran. „Er hat sensationell gut trainiert“, sagt Bürst.

270_008_4872675_spo_timmermann.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt