weather-image
16°
Springes Claus Karpstein über den Sieg im Topspiel, die Hinrunde und die Aussichten im Titelrennen

„Tarp war nicht schlechter, wir waren besser“

Handball. Vor zwei Jahren waren sie Dritter, in der vorigen Saison Zweiter – nach dem Gesetz der Serie können die HF Springe in der laufenden Drittliga-Spielzeit nur Meister werden. Bislang sind sie auf dem besten Weg. Mit dem Sieg im letzten Hinrundenspiel bei der HSG Tarp/Wanderup sicherten sich die Springer die Herbstmeisterschaft und stehen mit drei Punkten Vorsprung an der Spitze. Rückraumspieler Claus Karpstein lässt im Gespräch mit NDZ-Redakteur Jan-Erik Bertram das letzte Spiel und die Hinrunde Revue passieren.

270_008_5085538_spo_TaWa_Springe_3120.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt