weather-image
30°
Reserve schiebt sich mit 8:0 am letzten Spieltag noch auf den zweiten Platz in der Kreisliga

SV Springe: Zweite steigt auf, Erste auf Kurs

Schach (ram). Die zweite Mannschaft des SV Springe hat den Sprung in die Bezirksklasse geschafft. Durch einen souveränen 8:0-Heimerfolg gegen die Schachfreunde Barsinghausen III überholte das Aufstiegsteam den bisherigen Tabellenzweiten SV Bückeburg II, der gleichzeitig gegen den ungeschlagenen Kreisligameister SK Ricklingen III verlor. Die erste SV-Garnitur besiegte im heimischen Kulturheim den SV Bückeburg mit 4,5:3,5 und schob sich vier Spieltage vor dem Saisonende in der Bezirksliga ebenfalls auf Aufstiegsplatz zwei.

270_008_4070211_spo_SV_Auf.jpg

„Ich freue mich, dass wir uns nach einem holprigen Saisonstart bis an die Spitze der Kreisliga Südwest vorgekämpft haben“, sagt Mannschaftsführer Tim Seiler, nachdem das Erreichen der Bezirksklasse feststand. Dass im entscheidenden letzten Saisonspiel das bestmögliche Ergebnis erzielt wurde, sei „ein Sahnehäubchen obendrauf“. Neben Seiler sorgten Hans-Jürgen Meyer, Sebastian Fahnert, Lara Mätzig, Holger Thran, Harry Neubauer, Ekrem Valjevac und Eike Willenbockel für den klaren Erfolg.

Im Spiel der ersten Mannschaft ging es bis nach den Remis durch Holger Weber, Pablo Leon-Villagra und Thomas Edel am Spitzenbrett ausgeglichen zu. Nach Niederlagen durch Jonas Mätzig, der nicht gut aus seiner Eröffnung kam, und Kapitän Dieter Amm bei einem Sieg durch Vereinschef Michael Engelking nach Turmgewinn, lagen die Deisterstädter zwischenzeitlich gar mit 2,5:3,5 zurück. Rudolf Söchtig startete in brisanter Stellung einen erfolgreichen Mattangriff und sorgte damit für den Ausgleich, ehe Manfred Schmidt eine eigentlich verlorene Partie noch zu seinen Gunsten entschied und den Springer Sieg sicherstellte.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare