weather-image
22°
Gegen Barsinghausen und Heiligenrode II geht es um den Aufstieg in die Bezirksoberliga / Völksen will Bennigsens Platz

SV Altenhagen setzt in der Relegation auf den Heimvorteil

Tischtennis (ri). Mit den Relegationsrunden endet am kommenden Wochenende die Saison. Dann sind auch Teams aus Springe und Bad Münder am Start, um gegen den Ab- oder um den Aufstieg zu kämpfen. Das um den Klassenerhalt kämpfende Team hat dabei jeweils Heimrecht gegen zwei Vizemeister aus der nächst tieferen Klasse.


Herren-Bezirksoberliga Nord: Der TSV Barsinghausen hat als Bezirksoberliga-Achter das Heimrecht an den SV Altenhagen abgegeben. Die Deister-Rivalen treten am Sonnabend um 11 Uhr gegeneinander an. Als Favorit in der Runde gilt aber der TSV Heiligenrode II, der erst gegen den Verlierer der ersten Partie (14 Uhr) und dann gegen den Sieger (17 Uhr) antritt. „Der Heimrecht spricht für uns“, sagt SVA-Spartenleiter Friedrich Mund selbstbewusst.

1. Herren-Bezirksklasse 3: Als Vizemeister der 2. Bezirksklasse versucht die TuSpo Bad Münder II ihr Glück. Gegen den favorisierten Gastgeber SSG Halvestorf und Schwalbe Tündern IV kann die Mannschaft um Kapitän Ralf Scharrenbach befreit aufspielen. Am Sonntag ab 11 Uhr geht es in dieser Gruppe los.

1. Herren-Bezirksklasse 6: Gastgeber FC Bennigsen ist Favorit, doch der TTC Völksen will dem Lokalrivalen ein Bein stellen. Das Derby eröffnet diese Runde in der Süllberghalle am Sonntag um 11 Uhr. Dritter im Bunde ist die Reserve der SV Arnum.

2. Herren-Bezirksklasse 12: In Stammbesetzung dürfte sich Ausrichter SV Altenhagen II locker gegen FC Bennigsen II und SC Hemmingen-Westerfeld IV behaupten. Die Mannschaft um Dirk Reimer nimmt die beiden Kreisliga-Vizemeister jedoch nicht auf die leichte Schulter. Die Spiele finden am Sonntag ab 11 Uhr in der SVA-Halle statt.

Damen-Bezirksklasse 6: Nach dem Abgang von Ausnahmeakteurin Inga Prelle vor der Saison (wechselte zum Verbandsligisten SG 05 Ronnenberg) hatte der TSV Gestorf aus der Bezirksliga zurückgezogen und einen Neuanfang in der Kreisliga gestartet. Mit Erfolg. Die TSV-Damen sicherten sich die Vizemeisterschaft und spielen nun gegen Gastgeber TSV Pattensen und den TuS Gümmer III um den letzten freien Platz in der Bezirksklasse.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt