weather-image
Bezirksoberliga: Gegen Engensen wird nichts dem Zufall überlassen

SV Altenhagen fliegt Blume ein

Tischtennis (ri). Eigentlich können die Herren des SV Altenhagen mit dem bisherigen Saison-Abschneiden recht zufrieden sein. 4:4 Punkte stehen in der Bezirksoberliga zu Buche – und das, obwohl die Staffel so stark wie nie zuvor geworden ist. Ausruhen darf sich der SVA jedoch nicht. Das weiß auch Kapitän Kolja Abendroth: „Jede kleine Schwächeperiode wird in dieser überdurchschnittlich starken Spielklasse gnadenlos bestraft. Deshalb müssen wir unbedingt weiter Gas geben.“ Am Sonntag um 12 Uhr greift Altenhagen nach dreiwöchiger Wettkampfpause wieder ins Geschehen ein. Im bereits letzten Heimspiel des Jahres haben die Altenhägener den Vorletzten TSV Engensen zu Gast, der erst einen Pluspunkt auf dem Konto hat.

270_008_4903566_spo_tschoepe.jpg

Trotz der Tabellenlage nehmen die Gastgeber ihren Gegner ernst. Das beweist allein schon die Tatsache, dass Spitzenspieler Friedrich Blume eigens aus Mallorca eingeflogen wird. „Wir dürfen nichts dem Zufall überlassen. Wenn uns Friedrich in diesem wichtigen Spiel gefehlt hätte, wären wir sicher nicht als Favorit ins Rennen gegangen“, so Abendroth. Am Sonnabendmorgen landet der Flieger aus Mallorca in Langenhagen. Blume düst dann am frühen Montagmorgen wieder zurück zu seinem Arbeitsplatz auf den Balearen. Die Kosten für den zweitägigen Trip des SVA-Frontmanns von knapp 300 Euro übernimmt zur Hälfte der Verein – der Rest kommt aus der Mannschaftskasse.

Engensen holte zum Beginn der Saison überraschend ein Remis beim derzeitigen Tabellen-Fünften VfL Grasdorf II. Zwar ging der TSV seitdem immer leer aus, schrammte aber bei den unglücklichen Niederlagen gegen Barsinghausen (7:9) und Bothfeld (6:9) nur knapp an Punkteteilungen vorbei. Nicht nur deshalb ist Altenhagen gewarnt – es hilft am Sonntag nur eins: Gas geben.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt