weather-image
17°

Stellt Nettelrede Diedersen ein Bein?

Völksen/Nettelrede (jab). Seit der Niederlage von Spitzenreiter Schamerloh am vergangenen Wochenende hat es der SC Völksen in der Frauen-Landesliga selbst in der Hand, Meister zu werden. „Noch lässt sich aber keine Spielerin dadurch beeinflussen“, sagt Trainer Cenap Korkmaz, der eigentlich frühestens in der kommenden Saison in die Oberliga aufsteigen wollte. Morgen (15 Uhr) steht für sein Team „eines der schwersten Auswärtsspiele“ beim TuS Sulingen auf dem Programm. „Holen wir da drei Punkte, werde ich eine Mannschaftssitzung anberaumen, in der wir darüber reden müssen, wie es weitergeht“, sagt Korkmaz. Sulingen verfügt über eine Oberligaerfahrene Truppe, die spielerisch nicht glänzt, „aber sehr robust zu Werke geht“. Im Hinspiel siegten die Völksenerinnen dank der Paraden von Torhüterin Franziska Kubitza nach 1:2-Rückstand noch 4:2. Nach Sulingen spielt der SCV gegen Havelse, in Schamerloh und Bückeberge. „Das werden die entscheidenden vier Spiele“, so Korkmaz. Die Völksenerinnen setzen zum Sulingen-Spiel einen Bus ein – Fans dürfen kostenlos mitfahren. Abfahrt ist am morgigen Sonnabend, 12.30 Uhr, am Schulzentrum Süd in Springe (Eldagsener Straße).



Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt