weather-image
28°
5:1-Sieg gegen Engelbostel sichert den Titel / Bad Münders Herren 55 müssen auf Bückeburger Ausrutscher hoffen

Springes Herren 40 sind vorzeitig Landesliga-Meister

Tennis (jab). Die Herren 40 des TV Springe haben mit einem 5:1-Erfolg gegen Engelbostel die Meisterschaft in der Landesliga perfekt gemacht. Ihre Titelchancen wahrten auch die Springer Herren 60 und die Herren 55 des TV Bad Münder.

270_008_4198552_spo_prodli.jpg

Landesliga Herren 40: TV Springe – MTV Engelbostel 5:1. Lediglich Heiko Meyer gab im Spitzeneinzel einen Punkt ab. In den weiteren Partien gaben die Springer keinen Satz ab und feierten mit dem dritten klaren Sieg im dritten Spiel vorzeitig den Titel. Springe: Heiko Meyer 3:6, 2:6; Stephan Busch 6:0, 6:1; Matthias Wandel 6:3, 6:2; Dirk Schwesig 6:1, 6:0; Meyer/Busch 7:5, 6:4; Wandel/Schwesig 6:2, 6.2.

Verbandsliga Herren 55: TV Bad Münder – Germania List 6:0. Ohne Satzverlust gewannen die Münderaner ihr letztes Saisonspiel und liegen weiter an der Spitze. Am letzten Spieltag sind sie allerdings zum Zuschauen verdammt und müssen hoffen, dass der Tabellenzweite aus Bückeburg beim Dritten aus Frielingen nicht gewinnt – nur dann bleibt Bad Münder vorne. Bad Münder: Hans-Werner Beisner 6:3, 6:3; Markus Alder 6:0, 6:1; Richard Kramer 6:2, 7:6; Rolf Dalle 6:0, 6:1; Beisner/Alder 6:1, 6:0; Kramer/Dalle 6:1, 6:2.

Oberliga Herren 60: TV Springe – TuS Weener 4:2. Die Springer Senioren bleiben ungeschlagener Tabellenführer, hatten aber ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Die Weichen auf Sieg stellten sie mit drei Einzelerfolgen. Springe: Jürgen Zell 6:7, 1:6; Heiko Prodlik-Olbrich 6:2, 6:3; Heinz Glauche 6:0, 7:6; Hans-Jürgen Meyer 6:4, 6:4; Zell/Prodlik-Olbrich 6:4, 5:7, 7:10; Meyer/Joachim Giesecke 6:4, 6:4.

Verbandsliga Damen 40: Germania List – TV Bad Münder 4:2. Während List den ersten Sieg feierte, warten die Münderanerinnen weiter auf den ersten Punkt. Sie waren nah dran, hatten im ersten Doppel jedoch Pech mit einer Drei-Satz-Niederlage. Bad Münder: Desiree Hälbig 1:6, 1:6; Silke Hill 3:6, 6:1, 6:4; Sabine Hein 1:6, 2:6; Heike Piepho 1:6, 6:7; Hälbig/Hill 2:6, 6:3, 3:6; Hein Piepho 6:1, 6:1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare