weather-image
12°

Springer Retter erstmals geschlagen

Springe. Die Rettungsstaffel der DLRG-Ortsgruppe Springe ist bei den Bezirksmeisterschaften in der offenen Klasse erstmals geschlagen worden. Bei den Titelkämpfen im Stadionbad Hannover mussten sich Daniel und Benjamin Behrens, Bastian Reinhardt, Falko Jonigkeit und Neuling Leon Plesse der Ortsgruppe (OG) Neustadt hauchdünn geschlagen geben. Die Springer gewannen die Puppen- und die Rettungsstaffel, Neustadt die Gurtretter- und Hindernisstaffel. Die Herzlungenwiederbelebung absolvierten beide fehlerfrei. Weil die Neustädter in der Addition der Zeiten eine Sekunde schneller waren, gewannen sie. Bitter für Bastian Reinhardt: Als Stadionsprecher musste er am Nachmittag bei der Siegerehrung die eigene Niederlage verkünden.

270_008_7667902_spo_dlrgGruppenbild2015.jpg

Die Springer zollten der Doppelbelastung Tribut, weil sie – ohne Plesse – auch in der Senioren-Altersklasse der über 25-Jährigen antraten. Dadurch mussten sie bei jeder Disziplin zweimal in Folge ins Wasser. In der Altersklasse gewannen sie – und wollen sich bei den Landesmeisterschaften im April für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.

Die Springr Damenstaffel mit Hanna Roddau, Katharina Borgolte, Paula Härtel, Beate Bonsch und Priska Thiel, die kurzfristig für die erkrankte Neele Brandt einsprang, wurden nach einer Disqualifikation in der Rettungsstaffel und Zeitverlusten bei den Übergaben, Dritte. Die Einzelstarter Irina Kutz (AK 12/13), Laeticia Jermis und Joel Nottmeier (beide AK 12) belegten Mittelfeldplätze.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt