weather-image
27°
Starke Mannschaftsleistung beim 33:20-Erfolg über den TSV Neustadt

Springer Reserve wächst zusammen

Handball (jab). Eine starke Abwehrleistung legte den Grundstein für den klaren Sieg von Regionsoberligist HF Springe II im Heimspiel gegen den TSV Neustadt. Die Springer gewannen mit 33:20 (15:9) und verteidigten so den vierten Tabellenplatz.

270_008_4076476_spo_kreine.jpg

HF-Trainer Martin Goede war zufrieden: „Alle waren über 60 Minuten voll engagiert – so stelle ich mir das vor.“ Ein Grund dafür ist, dass das Team in der aktuellen Besetzung – mit Marcel Ketelhake, Christian Müller, Alexander Hänsel und Matthias Freier aus der Ersten – zusammenwächst. „Der Zusammenhalt war zu spüren“, sagt Goede. Weil Christian Rückert und Thomas Fischer fehlten, kehrte Kai Reinecke aus der Dritten zurück und fügte sich wieder gut ein.

Neustadt spielte mit einer offensiven 5:1-Deckung. Darauf waren die Springer jedoch vorbereitet und zogen schnell auf 7:2 davon. Auch nach der Pause kamen sie gut aus den Startlöchern und bauten ihren Vorsprung auf 23:12 aus. Goede freute sich, dass erneut alle Feldspieler trafen, allen voran die überragenden Hänsel und Müller.

Zwei Spiele stehen jetzt noch aus für die HF-Reserve. „Wir wollen vier Punkte holen“, so Goedes Ansage.

HF Springe II: Ranné, Koch – Hänsel (9), Müller (8), Methner (3), Ellmers, S. Hermann, Freier, Ketelhake, K. Reinecke (je 2), Zahn, Hartmann, Farhat (je 1).

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare