weather-image

Springer Denksportler klettern auf den zweiten Platz

Springe. Schach-Verbandsligist SV Springe hat das Mittelfeld-Duell bei Weiß-Blau Eilenriede dank der Nervenstärke von Malte Pawelzik mit 4,5:3,5 gewonnen und belegt nach sechs von neun Spieltagen den vor der Saison nicht für möglich gehaltenen zweiten Tabellenplatz.

270_008_6926732_spo_MaltePawelzik_20120205.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt