×
Trainer Genschick fordert drei Punkte auf Kunstrasen in Stadtoldendorf

Springe nimmt Favoritenrolle an

Fußball (jab). Sein erstes Pflichtspiel als Trainer des FC Springe bestritt Franz Genschick vor einem Dreivierteljahr auf Kunstrasen. Beim späteren Absteiger Preußen Hameln II setzte es eine peinliche 3:6-Pleite. Am Sonntag (14 Uhr) gastiert der FCS bei Schlusslicht FC Stadtoldendorf – wieder auf Kunstrasen. Hoffentlich kein böses Omen für die Springer.



Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt