weather-image

Springe II und Nienstedt feiern Derby-Siege

270_0900_11500_spo_alvesrode.jpg

2. Kreisklasse Hannover SpVg Laatzen II –

SC Völksen 1:2 (0:1)

Aufsteiger Völksen hat einen Traumstart in die Saison hingelegt. In Laatzen legten sie einen souveränen Auftritt hin und führten nach einem Volleyschuss von Yannik Weißenberg (26.) und einem Treffer von Jan Pinkerneil (49.) mit 2:0. Völksen versäumte es, seine Überlegenheit in weitere Treffer umzumünzen und das Spiel frühzeitig zu entscheiden. So gerieten die Gäste nach dem 1:2 (79.) noch in Bedrängnis, zumal Max Umbach kurz darauf mit Gelb-Rot vom Feld musste.

4. Kreisklasse Hannover SV Mittelrode –

FC Rethen II 1:3 (0:2)

Die Niederlagenserie gegen Rethen konnten die Mittelröder nicht durchbrechen – zum ersten Mal seit elf Jahren erzielten sie aber immerhin ein Tor gegen ihren „Angstgegner“. Nicolas Glotz erzielte mit einem abgefälschten Freitsoß zwei Minuten vor Schluss das 1:2, der Ausgleich fiel aber nicht mehr, obwohl Mittelrode noch einmal alles nach vorne warf – und in der Nachspielzeit ausgekontert wurde. Möglichkeiten hatten die Gastgeber schon vorher zur Genüge gehabt, „aber die Chancenverwertung war mangelhaft“, so SVM-Trainer Matthias Mensing. Schon morgen treten die Mittelröder in Schulenburg an. Mensing: „Wenn wir Normalform erreichen und vorne das Tor treffen sind dort Punkte drin.“

FC Springe II – Conc. Alvesrode 3:1 (0:0)

Bis zur Halbzeit hielt Alvesrode gut mit, doch nach der Pause schwanden allmählich die Kräfte. Patrick Wopienik (57.), Hasan Cindo (65.) und Ibrahim Cindo (77.) sorgten innerhalb von 20 Minuten für die Entscheidung, Ali Gündüz gelang für die Gäste in der 81. Minute nur noch der Ehrentreffer. Morgen erwarten die Alvesröder den FC Eldagsen III zum ersten Saisonheimspiel. Trainer Yavuz Yerli hofft, dass dann endlich der Knoten platzt und der erste Sieg eingefahren wird.

2. Kreisklasse Hameln

SF Osterwald – Beber-Rohrsen 6:3 (2:2)

Bebers Trainer Jens Günther war unzufrieden. Sein Team begann zwar stark und lag durch einen Doppelschlag von Sebastian Hoffmeister (21.) und Mel Günther (25.) 2:0 in Führung – die es jedoch schnell wieder aus der Hand gab (31., 39.). Kurz nach der Pause lagen die Gäste sogar 2:4 hinten (48., 55.). Bennet Deutscher gelang noch der Anschlusstreffer (64.), doch Osterwald ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen und erhöhte noch auf 6:3 (80./FE, 88.).

3. Kreisklasse Hameln Friesen Bakede –

Eintracht Nienstedt 0:9 (0:5)

Wie am Vorwochenende herrschte Personalnot bei den Gastgebern, zum Derby traten sie allerdings an – zu neunt. So hatten die ohnehin favorisierten Nienstedter leichtes Spiel und feierten einen Kantersieg durch Treffer von Lukas Ulbrich (2), Michael Zacher (1), Max Nehrkorn (1), Abdusalam Arshokiye (3) sowie zwei Bakeder Eigentore.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt