×

Springe bleibt ungeschlagen: 1:1 in Gleidingen

Die gute Nachricht: Der FC Springe bleibt in der Kreisliga-Staffel 3 ungeschlagen. Die schlechte Nachricht: Mit dem erhofften Sieg hat es in Gleidingen nicht geklappt.

Anzeige

„Höchsten Respekt“ habe er vor dem BSV Gleidingen, sagte Springes Trainer Milan Rukavina vor dem Spiel am Samstag. Zurecht – denn statt des erhofften zweiten Siegs im zweiten Spiel musste sich der FC am Ende sogar den Punkt beim Auswärtsspiel im Laatzener Ortsteil erkämpfen.

Denn die Gleidinger, ihrerseits – allerdings ersatzgeschwächt – mit einer 0:5-Schlappe bei Hemmingen-Westerfelds Zweiter in die Saison gestartet, zeigten sich teils durchaus ebenbürtig. Zwar ging Springe schon nach 13 Minuten durch Aldin Pepeljak in Führung. „Danach haben wir es versäumt, das zweite und dritte Tor nachzulegen“, sagte Rukavina.

„Zwei Punkte liegenlassen“

Doch sein Team machte den Sack nicht zu. Rukavina wechselte nach der Pause mehrmals, um den Sieg einzutüten. Doch stattdessen glich Gleidingen – als die Springer zwischenzeitlich etwas passiv geworden waren – in der 70. Minute durch Kevin Barz aus. Jetzt war es der BSV, der mehrmals wechselte. Den Willen, den Siegtreffer zu erzielen, habe aber nur seine Elf erkennen lassen, so Rukavina, „wir haben noch zwei, drei Hochkaräter gehabt“. Dennoch blieb es beim 1:1, „wir haben zwei Punkte liegengelassen“, sagte der Coach, der seinen Spielern keinen Vorwurf machte: „Kämpferisch und spielerisch war alles in Ordnung.“

Springe empfängt am kommenden Samstag um 16 Uhr auf dem eigenen Platz an der Harmsmühlenstraße den SV Weetzen.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt