weather-image
24°
80 Kinder trainieren drei Tage lang bei der Hannover-96-Fußballschule in Eldagsen

Spaß auch ohne große Stars

Eldagsen. Irgendwann hatten sie es gemerkt: Diese fünf Trainer, die da vor ihnen sitzen – das waren nicht die ganz großen Fußball-Stars. Also löcherten die 80 Kinder, die bei der Hannover-96-Fußballschule in Eldagsen mitmachten, während der Talkrunde am Ende des ersten Tages vor allem Nils Schlaudraff mit Fragen zu dessen Bruder Jan. So erfuhren sie zum Beispiel, dass der 96-Star, der zurzeit meistens auf der Bank sitzt, einen schwarzen italienischen Sportwagen fährt, sich mit seinem großen Bruder hin und wieder streitet, mit ihm aber auch über ganz andere Dinge als Fußball reden kann.

270_008_6587059_spo_schulex.jpg

In Eldagsen stand an den drei Tagen freilich der Fußball an erster Stelle. Fatmir Vata, 17-facher albanischer Nationalspieler und ehemaliger Bundesliga-Profi, Roman Wojciki, 1992 Pokalsieger mit den „Roten“, Christian Stoll, ehemaliger Regionalliga-Spieler in Bremen und seit 1996 Stadionsprecher von Werder, sowie Michael Wolff teilten die Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren in altersgerechte Gruppen auf und gaben in insgesamt vier Trainingseinheiten wertvolle Tipps – und Spiele kamen natürlich auch nicht zu kurz.jab

270_008_6586915_spo_schuleb.jpg
  • Mittendrin: der ehemalige Bielefeld-Profi Fatmir Vata beim Trainingsspiel. jab
270_008_6586917_spo_schuled.jpg
  • Talkrunde: Die Kinder löchern die Trainer Nils Schlaudraff, Fatmir Vata, Michael Wolff und Christian Stoll mit Fragen. jab
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare