weather-image
31°
7:0 – Degersen als Aufbaugegner für den FCS

Sieben Springer Tore für das angeknackste Selbstbewusstsein

Fußball (jab). Sieben auf einen Streich – der FC Springe feierte im Kellerderby der Bezirksliga einen 7:0 (2:0)-Erfolg über den SV Degersen und hat sich so Luft im Abstiegskampf verschafft. Der Jubel über den Kantersieg fiel allerdings verhalten aus. Denn zum einem verletzten sich Stefan Meyer und Sören Bütehorn (siehe nebenstehenden Artikel). Zum anderen war allen Springern klar: So leicht wie Degersen macht es ihnen in dieser Saison kein Gegner mehr.

270_008_4092216_spo_fcsdeg.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt