weather-image
Heimische Teams treffen im Kreispokal-Viertelfinale auf Vertreter aus der 2. Kreisklasse

SGE und TuSpo sind klare Favoriten

Bad Münder/Eimbeckhausen. In den vergangenen beiden Jahren war für die Fußballer der SG Eimbeckhausen/Nettelrede im Kreispokal jeweils im Viertelfinale Schluss. Diese Serie will der Kreisligist, der 2011 den Pokal holte, heute Abend (19 Uhr) durchbrechen und mit einem Sieg beim TSC Fischbeck ins Halbfinale einziehen. Die TuSpo Bad Münder tritt zeitgleich beim TSV Groß Berkel an. Favorisiert sind beide münderschen Teams, denn beide Gastgeber spielen in der 2. Kreisklasse.

270_008_7711352_spo_Dahlbock1.jpg

Autor:

Thomas Niedergesäss


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt