weather-image
Tabellenspitze der 2. Bundesliga steht für das Fürup-Team auf dem Spiel

SG Sünteltal/Oldenburg muss beim BBC Warendorf nachlegen

Rollstuhlbasketball (ndz). Am Sonnabend sind die Rollstuhlbasketballer der SG Oldenburg/Sünteltal zu Gast beim BBC Warendorf. Nach dem Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen den Aufstiegsaspiranten aus Essen ist die SG Tabellenführer.

Michael Möllenbeck (Mitte) will den Hinrundensieg gegen Warendorf wiederholen.  Foto: gö

Die Warendorfer belegen zurzeit mit 4:10 Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Doch so einfach wie der Blick auf die Tabelle das Spiel erscheinen lässt, wird es mit Sicherheit nicht weiß SG-Sprecher Martin Kluck: „Die Gastgeber haben in den vergangenen Jahren immer um den Aufstieg mitgespielt und haben sich auch personell kaum verändert. Sie mussten im Prinzip ohne Vorbereitung in die Saison gehen und kamen zum Ende der Hinrunde immer besser in Schwung. Ich bin mir sicher, dass das ein ganz hart umkämpftes Spiel werden wird.“

Im Hinspiel in eigener Halle tat sich die Mannschaft um Trainer Harald Fürup auch lange schwer, konnte dann aber verdient mit 71:57 gewinnen. Nun geht es jedoch nach Warendorf, wo die SG bisher noch nie gewinnen konnte. Das einstimmige Meinungsbild beim ersten Training der Woche war dann auch gleich, dass der Sieg gegen Essen nichts wert sei, wenn man die Punkte aus Warendorf nicht mitbringen kann.

„Zwar werden die Warendorfer diesmal besser als im Hinspiel vorbereitet sein, doch hatten sie bedingt durch die Winterpause sechs Wochen kein Punktspiel mehr. „Wir hingegen wurden vergangene Woche bereits gegen Essen wieder gefordert. Vielleicht ist das ein Vorteil, der am Ende den Ausschlag geben könnte“, so Kluck.

Im Training hat Harald Fürup seine Mannschaft wieder intensiv auf den Gegner vorbereitet, damit am Sonnabend mit einem Auswärtssieg die Tabellenführung verteidigt wird. Hochball ist um 17 Uhr in der Sporthalle der Sportschule der Bundeswehr (Dr. Rau-Allee, 48231 Warendorf).

Gespannt blickt die SG auch auf ein anderes Spiel des achten Spieltags in der 2. Bundesliga Nord: Am Sonntag treffen die direkten Verfolger Essen und Bielefeld/Paderborn aufeinander. Hier stehen vor allem die Essener unter Druck. Im Falle einer Niederlage wäre der Meisterschaftszug höchstwahrscheinlich abgefahren.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt