weather-image
12°
Revanche gegen den Tabellenzweiten wird in Oldenburg angepeilt

SG Sünteltal-Oldenburg hat noch eine Rechnung gegen Essen offen

Rollstuhl-Basketball (gö). Am morgigen Sonnabend kommt es beim ersten Heimspiel des Jahres 2011 für die Rollstuhlbasketballer der SG Oldenburg/Sünteltal gleich zum absoluten Topspiel des 8. Spieltags in der 2. Bundesliga, Gruppe Nord. Zu Gast ist in der Sporthalle Ofenerdiek in Oldenburg dann mit den Hot Rolling Bears aus Essen einer der Hauptkonkurrenten um die Meisterschaft.

Martin Kluck (r.) will mit der SG Sünteltal-Oldenburg gegen den Tabellenzweiten Essen in Oldenburg einen Heimsieg landen.  Foto:

Derzeit bilden beide Teams mit 12:2 Punkten zusammen mit den ebenfalls punktgleichen Paderbornern die Tabellenspitze. Die einzige Niederlage der Saison musste die Mannschaft um Trainer Harald Fürup am zweiten Spieltag eben gegen diese Essener hinnehmen. Kurz nach Saisonbeginn verlor man mehr als deutlich mit 45:67.

Wie tief dieser Stachel lange Zeit saß, weiß SG-Spieler Martin Kluck nur zu gut: „Sicher haben wir uns das damals anders vorgestellt und lange daran zu knabbern gehabt, doch wir haben uns bis zum Ende der Hinrunde aus diesem Loch heraus gekämpft. Jetzt wollen wir den Essenern zeigen, dass wir es besser können.“

Dass die SG die Essener besiegen kann, zeigte sie zuletzt vor einem knappen Jahr, als man in der Rückrunde der vergangenen Saison vor heimischem Publikum in einer hart umkämpften Partie knapp die Nase vorn hatte und die Vizemeisterschaft sichern konnte.

Aufpassen muss die SG-Defensive vor allem auf die zwei EssenerTopscorer Markus Pungercar (22,2 Punkte pro Spiel) und Mimoun Quali (18,1 Punkte pro Spiel). Doch auch die Routiniers Onken und Neid sind durch ihre Erfahrung immer in der Lage, einem Spiel ihren Stempel aufzudrücken.

„Im Hinspiel sind wir im dritten Viertel völlig auseinandergebrochen. Das passiert uns nicht noch einmal, da bin ich mir sicher. Und dass wir spielerisch mit den Essenern auf Augenhöhe sind, wissen wir“, so Kluck.

Somit scheint ein spannendes Spiel vorprogrammiert zu sein, in dem die SG hofft, mit der Unterstützung der Zuschauer am Ende die weiße Weste, was die Heimspiele angeht, zu behalten. Hochball ist am Sonnabend um 14 Uhr.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt