weather-image
33°

SG Flegessen klarer Derby-Sieger gegen den TSV Hamelspringe

HAMELSPRINGE. Die SG Flegessen hat sich in der 1. Kreisklasse Hameln-Pyrmont auch im Derby beim TSV Hamelspringe souverän durchgesetzt und hat nach dem 11:1 (6:0)-Kantersieg weiter Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Lukas Nowag traf dreimal für Flegessen. Hier lässt er Hamelspringes Kapitän Bastian Müller ins Leere laufen. Foto: Kruse

Autor:

Ronald Kruse

Die Elf von Trainer Dirk Heyder war von Beginn an spielbestimmend und nutzte die herausgespielten Chancen eiskalt aus. So lagen die Hausherren bereits nach 17 Minuten 0:5 zurück. Lukas Nowaq (7., 17.), Yannick Wagner (8.), Christian Herr (10./FE) und Christian Kracht (12.) sorgten für die beruhigende Führung. Wagner und Dominik Fecho hatten im Flegessener Mittelfeld alle Freiheiten und setzten ihre Mitspieler immer wieder brillant in Szene. Kurz vor der Pause erhöhte Fecho selbst auf 6:0 (45.).

Auch die zweite Halbzeit gehörte allein den Gästen. Wagner (46.) und ein Eigentor von Hamelspringes Florian Schwitzky (53.) sorgten für die 8:0-Führung. Maik Vogt (62.) gelang zwar für die Hausherren der Ehrentreffer, doch zu mehr reichte es nicht. Für den Schlusspunkt in einer einseitig geführten Partie sorgten Yannik Kuhn (69.) und erneut Wagner (78.) und Nowaq (90.). „Wir haben die letzten 15 Minuten jeder Halbzeit ein bisschen unkonzentriert gespielt. Dadurch kam Hamelspringe besser in Spiel“, äußerte Heyder seinen einzigen Kritikpunkt.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt