weather-image
31°

Sergej Gorpishin schiebt Sonderschichten mit dem Weltmeister

SPRINGE.Eigentlich sollte Sergej Gorpishin von den HF Springe am Montag – zwei Tage nach dem letzten Spiel des Jahres am Sonnabend bei Schlusslicht TV Kirchzell – zu einem zweiwöchigen Lehrgang der russischen U20-Nationalmannschaft nach Moskau fliegen. Wegen seiner Knieverletzung bleibt Gorpishin aber hier.

Wegen eines Haarrisses im Meniskus kommt Sergej Gorpishin (r.) bei den HF derzeit nur in der Abwehr zum Einsatz. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt