weather-image
21°
Nettelreder Damen siegen nach schwacher erster Hälfte 5:1 in Tündern

Seemann wird in der Pause laut

Fußball (ndz). Die Damen des TSV Nettelrede feierten in der Bezirksliga einen klaren 5:1 (2:1)-Erfolg bei BW Tündern und sind vom dritten Platz kaum noch zu verdrängen, weil Hastenbeck verlor.

270_008_4099586_spo_gassma.jpg

Nach anfänglich ausgelassenen Chancen kassierten die Gäste das 0:1 (23.), fingen sich aber wieder und drehten durch Kathrin Gaßmann (26.) und Anna-Lena Oltrogge (41.) noch vor der Pause die Partie.

Die Halbzeitansprache von Trainer Arno Seemann fiel etwas lauter aus. Das zeigte Wirkung: Direkt nach dem Wiederanpfiff erzielte Gaßmann ihren zweiten Treffer zum 3:1. Henrike Sustrath (73., 78.) stellte mit ihrem Doppelpack den Endstand her.

TSV: Bergmann – Schrieber, A. Sustrath, Wempe, N. Tschirch, Gaßmann, Oltrogge, H. Sustrath, Schlißke, Wehrmann, J. Tschirch, Köhler, Bartsch.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt