weather-image
17°

Schuhmachers Verletzung beendet das Derby

Springe/Bad Münder. Tragisches und vorzeitiges Ende des Derbys in der 3. Fußball-Kreisklasse Hannover-Land zwischen dem SC Alferde und dem SC Vöksen. Gäste-Torjäger Kevin Schuhmacher lief in der 32. Minute aufs Tor zu. Alferdes Spielertrainer Sascha Voges versuchte, den Schuss zu blocken und traf Schuhmacher dabei so unglücklich, dass der mit einer schweren Knieverletzung schreiend liegen blieb. SCV-Trainer Heinz Helbig war stinksauer: „Als ehemaliger Bezirksliga-Spieler hat man andere Möglichkeiten, einen Spieler vom Ball zu trennen“, kritisierte er Voges. Weil die gerufenen Rettungssanitäter Schuhmacher nicht auf die Trage heben konnten, musste sogar der Rettungshubschrauber eingeflogen werden – Schiedsrichter Gerhard Spier brach die Partie daraufhin beim Stand von 1:0 ab. Sören Jordine hatte für Alferde in der 14. Minute getroffen SCA-Keeper Benjamin Kammeyer einen Foulelfmeter von SCV-Kapitän Jan Pinkerneil gehalten (23.).

270_008_7405930_spo_schumi.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt