×
Verbandsligist Springe hängt nach 2:6-Niederlage in der Abstiegszone fest

Schachverein muss weiter zittern

Schach (ndz). Der SV Springe hängt weiter in der Abstiegszone der Verbandsliga fest. Beim Tabellenzweiten PSC Hannover II gab es eine glatte 2:6-Niederlage. Dabei hatte es nach zwei Stunden Spielzeit noch gut ausgesehen. Am Spitzenbrett hatte Thomas Edel deutlichen Raumvorteil und auch die Position von Stephan Gandyra gab Anlass zu Optimismus. Mit fortschreitender Spieldauer verschlechterten sich jedoch an fast allen Bretter die Stellungen. Lediglich Rudolf Söchtig besaß nach der Zeitkontrolle aufgrund seiner beiden Mehrbauern noch Siegchancen, aber der Gegenangriff seines Gegners ließ nicht mehr als ein Unentschieden zu. Auch Thomas Edel, Mannschaftsführer Dieter Amm und Reinhard Bode-Schütte holten Remis, während Malte Pawelzik, Holger Weber, Manfred Schmidt und Stephan Gandyra aufgeben mussten.



Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt