weather-image
21°

SC Völksen zieht ins Halbfinale ein

ALVESRODE. Das Ziel ist erreicht – doch war es ein mühsamer Weg dort hin: Der SC Völksen kam gegen den SC Bison Calenberg gestern Abend über ein 1:1 (0:0)-Unentschieden nicht hinaus, war aber dennoch in das Halbfinale am Sonnabend gegen den FC Springe eingezogen.

Völksens Joost Nordmeyer (r.) spitzelt Christoph Sander (SC Bison) noch rechtzeitig den Ball vor dem Schießen ab. Foto: GÖMANN

Max Umbach brachte per Foulelfmeter (32.) Völksen nach dem Wechsel in Führung. Mike Krending (57.) besorgte den 1:1-Endstand. Der Unparteiische Burkhard Otte bestach mit einer guten Leistung.

Das zweite Spiel zwischen VfV Concordia Alvesrode und dem SV Mittelrode konnte erst mit 25 Minuten Verspätung durch den gut agierenden Gerhard Spier angepfiffen werden, weil ein Gewitter mit Starkregen über Alvesrode niedergegangen war.

Hier feierten die Gastgeber einen 7:0 (1:0)-Kantersieg. Moustapha Boubacar, ein Neuzugang von der Elfenbeinküste, besorgte die Führung (10.), die John-Pierre Friedrichs (33.) auf 2:0 erhöhte. Nach zwei weiteren Treffern durch Maximilian Bruns (42.) und Friedrichs (47.) hatte Mittelrode nichts mehr entgegenzusetzen. Im Zwei-Minuten-Takt sorgten Dennis Pape (54.), Marek Bruns (56.) und Mehmet Gündüz (58.) für den 7:0-Endstand. gö



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt