weather-image
25°
Vormarsch nach 3:2-Sieg / SV Mittelrode erlebt Waterloo gegen TSV Schulenburg II

SC Völksen nimmt Hürde in Lemmie

Springe/Mittelrode. Mit einem 3:2-Erfolg kehrte der SC Völksen aus Lemmie zurück und schloss zur Spitzengruppe in der 3. Kreisklasse Hannover-Land auf. SC Alferde feierte einen deutlichen Heimsieg eine Spielklasse tiefer, während der SV Mittelrode gegen TSV Schulenburg mit 0:8 ein Waterloo erlebte.

270_008_6621240_Mittelrode.jpg

Autor:

Dieter Gömann

2. Kreisklasse Hameln-Pyrmont: TSV Hamelspringe - Spfr Osterwald 6:1: Gut erholt zeigte sich der TSV Hamelspringe und kam im Heimspiel zu einem deutlichen Erfolg. Damit verteidigte das Team von Trainer Karsten Lüdtke die Tabellenführung

SV Germania Beber-Rohrsen - TSV Bisperode II 2:3: Die zu erwartende Niederlage kassierte der Gastgeber als Tabellenvorletzter gegen den Tabellendritten. Die Mannschaft von Trainer Jörg Höbeling wartet auch nach dem siebten Saisonspiel weiterhin auf den ersten Sieg.

3. Kreisklasse Hannover-Land: MTV Lemmie - SC Völksen 2:3: Mit dem knappen Auswärtssieg hat sich die Mannschaft von Trainer Heinz Helbig in der Spitzengruppe festgesetzt. Frühzeitig ging das Team durch Kevin Schumacher (5.) nach Vorlage von Orhan Hacy in Führung.

Im weiteren Verlauf der Begegnung erspielte sich Völksen weitere gute Chancen, doch Torerfolge blieben Mangelware. Umso überraschender der Ausgleich (40.) kurz vor der Pause.

Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 65. Minute, ehe Ümit Sengüner die Führung für Völksen erzielte und Attaschan Göktürk (79.) auf 3:1 erhöhte.

Ab der 80. Minute mussten die Gäste in Unterzahl spielen, da Henrik Ziesenies verletzungsbedingt ausscheiden musste, und SC-Coach nur mit elf Spielern antreten konnte. Das 2:3 (86.) aus dem Gewühl heraus war nur noch Ergebniskosmetik.

4. Kreisklasse Hannover-Land: SV Mittelrode - TSV Schulenburg II: 0:8 (0:3): Eine desolate Vorstellung bot der SVM, der bereits nach zwei Minuten mit 0:2 in Rückstand geraten war. Das 3:0 der Gäste (37.) war zugleich der Halbzeitstand.

Nach der Pause spielten nur noch die Gäste, die das Spiel nach Belieben beherrschten und schraubten das Ergebnis auf 8:0. „Die Gäste werden ganz sicherlich in der Endabrechnung oben dabei sein, während ich bei meinem Team auf eine Trotzreaktion hoffe“, so Trainer Matthias Mensing.

SV Ingeln-Oesselse -SC Bison Calenberg 1:4 (1:2): Einen mühevollen Arbeitssieg landete der SC Bison Calenberg beim Tabellendrittletzten. „Wir haben die drei Punkte geholt und sollten das Spiel schnellstens vergessen“, so Trainer Benjamin Freiberg. Die Tore erzielten Wahle (12.), Bernhardt (25.), Keese (82), Eigentor der Gastgeber (84.) neben den Ehrentreffer (40.).

SC Alferde - SV Altenhagen I II 5:0 (2:0): Durch einen Freistoß von Dominik Greht (5.) ging Alferde frühzeitig in Führung. In der Folge war es ein ausgeglichenes Spiel, ehe Sören Jordine (38.) auf 2:0 erhöhte.

Nach dem Wechsel bestimmte Alferde das Spielgeschehen und kam durch Greht (57.), Tobias Cortnumme (62.) und Jordine (85.) zum Erfolg.

Der angesetzte Schiedsrichter war nicht erschienen, und so stellte sich Siegfried Müller (TSV Höver) zur Verfügung, der zuvor in Eldagsen ein B-Jugend-Spiel geleitet hatte und gefiel mit einer ordentlichen Leistung.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare