×

SC Bison Calenberg gewinnt Derby bei FSG Völksen/Springe

SPRINGE. Die Kreisliga-Fußballerinnen der FSG Völksen/Springe haben im Nachbarschaftsduell gegen den SC Bison Calenberg mit 1:2 (0:1) den Kürzeren gezogen. Durch die vierte Niederlage in der Rückrunde verspielte die FSG bei ihrem Saisonfinale die letzte Chance, Tabellenführer TSV Bemerode II anzugreifen.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

„Trotzdem ist die Saison hervorragend gelaufen. Wir wollten unter die ersten drei, dieses Saisonziel haben wir erreicht. Zudem haben wir uns als Team gefunden“, sagte FSG-Coach Maik Heise. Zum Start der zweiten Saisonhälfte wurde sein Team von einer Corona-Welle erfasst und fand nur schwer ihren Rhythmus.

Doch die Gastgeberinnen starteten gut ins Derby und bestimmten das Geschehen. Zwingende Torchancen sprangen dabei jedoch nicht heraus. Die Bisons stellten den Spielverlauf kurz vor der Pause auf den Kopf, als Iris Kleiner nach einer Ecke per Kopf zur Stelle war und für die überraschende Führung sorgte (43.). „Wir haben ständig Druck gemacht, aber den Ball einfach nicht ins Tor bekommen“, sagte Heise.

Im zweiten Durchgang drängte die FSG auf den Ausgleich, lange Bälle führten aber nicht zum Erfolg. Dem SC Bison boten sich nun mehr Räume, durch die sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. Kerstin Labisch bekam den Ball an der Strafraumgrenze und schloss unhaltbar zum 0:2 ab (64.). Leanne Wehmann verpasste nach Kontern die Entscheidung. „Die FSG war spielerisch stärker, aber wir haben ein gutes, temporeiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten gesehen“, sagte SC-Trainer Dietmar Wente

Die FSG steckte nicht auf und warf in der Schlussphase alles nach vorne. Vanessa Hüser gelang der Anschlusstreffer (77.), doch der Ausgleich fiel trotz guter Möglichkeiten nicht mehr. „Es sollte nicht sein, wir hätten noch eine Stunde weiterspielen können“, sagte Heise. Mit vereinten Kräften brachten die Bisons den knappen Vorsprung über die Zeit und revanchierten sich für die 0:2-Niederlage im Hinspiel. „Es war ein hartes und intensives Spiel. Wir waren über 90 Minuten präsent und haben uns nie den Schneid abkaufen lassen. Es war eine super Mannschaftsleistung. Das Ergebnis geht in Ordnung“, sagte Wente.

Seine Mannschaft hat noch eine Ligapartie vor sich. Am 12. Juni empfängt der SC Bison die SG Velber/Empelde.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt