weather-image
13°

SC Alferde sorgt für Überraschung

SPRINGE. Nach Titelverteidiger TSV Gestorf haben auch Eldagsen II und überraschend der SC Alferde das Halbfinale der Springer Fußball-Stadtmeisterschaft erreicht.

Alferdes Hasan Cindo (r.) überraschte mit seinem Team im Spiel gegen den SC Völksen. Foto: Niedergesäss

Autor

Thomas Niedergesäß Reporter

SC Völksen –

SC Alferde 0:1 (0:1)

Im entscheidenden Spiel der Gruppe C setzte sich überraschend das Team aus der 3. Kreisklasse durch. Das Tor des Spiels erzielte David Jordine (12.) per Kopf nach einem Eckball. Die Alferder waren die aktivere Mannschaft und diktierten die Partie von Beginn an gegen enttäuschende Völksener. Nach dem Führungstreffer verpasste es Alferde das Ergebnis auszubauen. Die wenigen Vorstöße des SCV blieben weitestgehend ohne Gefahr für SCA-Schlussmann Patick Wlodarczy.

FC Eldagsen II –

FC Springe II 7:5 (4:4) (1:4)

Erst im Elfmeterschießen konnte sich Kreisligist Eldagsen gegen die Springer Reserve durchsetzen, die im ersten Durchgang dominierte und durch Treffer von Pascal Hoffman, Louis Teschner und Hadal Saido, der zweimal traf, das Spiel scheinbar entschieden hatte. Eldagsen zeigte jedoch Moral und schaffte bis zum Abpfiff den Ausgleich. Zweimal Jan Riemer, Max Beck sowie Christoph Harmeyer trafen für die Schwarzgelben. Für die Elfmeterentscheidung sorgten wiederum Riemer, Max Arndt und Marvin Stoffle.

Am Mittwoch endet die Vorrunde mit den Partien Concordia Alvesrode – SV Mittelrode (19 Uhr) und SC Bison – TSV Gestorf (20.15 Uhr).

Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78934
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt