weather-image
30°

Rollhockey-Herren des SC Bison droht der Abstieg

ELDAGSEN. Die Rollhockey-Herren des SC Bison Calenberg schlingern auf Abstiegskurs. Nach den beiden Niederlagen am vorigen Wochenende liegen sie nur noch zwei Zähler vor dem Vorletzten Krefeld. Gewinnt der am Wochenende bei Schlusslicht Wuppertal, ist er an den Bisons vorbei.

Klaus Johansson
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Denn dass die am Sonnabend (15.30 Uhr) bei der RESG Walsum gewinnen, ist so gut wie unmöglich.

„Das wird fürchterlich“, ahnt der Bison-Vorsitzende Klaus Johansson. Denn mit Leif Johansson (Urlaub) und Mateus Luther (Sperre) fehlen die wichtigsten Spieler der Bisons. Joao Rocha, der zuletzt ausgeholfen hatte, wird nicht dabei sein – schon in ihrer derzeit besten Besetzung waren die Bisons vor zwei Wochen im Pokal bei der RESG mit 2:17 untergegangen.

Es läuft alles darauf hinaus, dass die Bisons ins Relegationsturnier mit Erstliga-Schlusslicht Wuppertal und den beiden Erstplatzierten der 2. Liga muss. Für Vereins-Chef Johansson wäre der Abstieg kein Beinbruch. „Wirtschaftlich würden wir uns in der 2. Liga erholen“, sagt er. Die Bisons würden die Relegationsrunde spielen – dennoch sei auch ein freiwilliger Rückzug denkbar, so Johansson.

Es wäre einfacher, Nachwuchsspieler zu integrieren, „und mit einer Mannschaft, die oben mitspielt, könnten wir unseren Zuschauerschnitt auch halten“, sagt Johansson. Ob dann allerdings Torjäger Milan Brandt tatsächlich aus Herringen zurückkehren würde und Leistungsträger wie Leif Johansson, der auf dem Sprungs ins Nationalteam ist, gehalten werden könnten?

„Es ist doch besser, eine Klasse tiefer neu aufzubauen, als noch so eine Saison wie diese zu spielen“, sagt Johansson, der die Schwierigkeit sieht, angesichts der fehlenden Planungssicherheit – findet erst Ende Juni, Anfang Juli statt – eine schlagkräftige Erstliga-Truppe auf die Beine zu stellen.

Die Bison-Damen sind an diesem Wochenende zweimal im Einsatz. Heute (17.30 Uhr) beim RSC Gera, morgen (14 Uhr) beim potenziellen Gegner im Halbfinale der Meisterrunde, RSC Darmstadt. Die Eldagsenerinnen haben mindestens Platz 3 sicher, gehen im Halbfinale also Topfavorit Iserlohn aus dem Weg und können die letzten Spiele nutzen, sich für das Final-Four-Turnier einzuspielen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare