weather-image
29°

Rico van den Dungen folgt seinem Vater zurück zu den Bisons

ELDAGSEN. Die Rollhockey-Herren des SC Bison Calenberg bekommen für die Relegation um den Verbleib in der Bundesliga Verstärkung. Der neue alte Trainer Tonny van den Dungen, der vom Valkenswaardse RC zurückkehrt, bringt seinen Sohn Rico mit nach Eldagsen.

Zurück in Eldagsen: Tonny van den Dungen (r.) und sein Sohn Rico. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Ihr Comeback gaben Vater und Sohn van den Dungen beim Vorbereitungsturnier im niederländischen Zaandam. Dort erreichten die Bisons das Finale, in dem sie sich von den Gastgebern 3:3 trennten – das Golden Goal erzielte Zaandam. Leif Johansson verletzte sich bei dem Turnier an der Hand, sodass auch Milan Brandt spielte. Der Kapitän war eigentlich nur als Ersatztorhüter mitgefahren, da er in der Relegation nicht spielberechtigt ist.

Am Wochenende wollen die Bisons beim nächsten Turnier im belgischen Wilrijk antreten. Da neben Johansson aber weitere Spieler ausfallen, „sagen wir eventuell ab“, sagt der Bison-Vorsitzende Klaus Johansson. Zur Relegations-Generalprobe geht die Reise am Wochenende 10./11. Juni zm Turnier in Roubaix/Frankreich.

Die Entscheidungsspiele steigen am 17. Juni in Cronenberg. In der Dreierrunde mit den Bisons, Moskitos Wuppertal und Zweitligist ISO Remscheid geht es um zwei freie Plätze in der 1. Liga.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare