weather-image
25°

Richtungsweisende Partie für Nettelrede

Springe/Bad Münder. Mit dem bisherigen Abschneiden in der Bezirksliga können die Tischtennis-Damen des TSV Nettelrede mehr als zufrieden sein. Derzeit stehen sie mit 8:4 Punkten auf dem vierten Rang. Ist am Ende der Halbserie sogar ein Spitzenplatz drin? Richtungsweisend wird für den TSV am Sonnabend die Partie beim FC Flegessen. Der hat sich als Siebter (4:10 Punkte) noch nicht mit Ruhm bekleckert – lediglich FC-Frontfrau Ulrike Kuessner hat eine positive Einzelbilanz. „Wir dürfen uns davon nicht blenden lassen. Die Derbys gegen Flegessen waren bisher immer umkämpft. Das wird diesmal nicht anders sein“, erklärt Nettelredes Mannschaftsführerin Cindy Trost. So sieht es auch Kuessner: „Schön wäre es, wenn wir zumindest ein Unentschieden holen würden“.

270_008_6747185_spo_trost.jpg


Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt