SC-Damen empfangen Hildesheim II und Münchehagen/Hagenburg

Revanche auch ohne Training?

Volleyball (jab). Zum Ende des Jahres schwächelten die Damen des SC Bad Münder ein wenig. Nach dem fulminanten Saisonstart verloren sie zweimal in Folge, feierten im letzten Spiel vor Weihnachten nur einen knappen 3:2-Sieg in Groß Munzel. „Wir stehen aber immer noch gut da“, sagt Trainer Stephan Cerek vor den ersten Heimspielen im neuen Jahr am heutigen Sonnabend (15 Uhr) gegen MTV 48 Hildesheim II und die VSG Hagenburg/Münchehagen. Als Tabellen-Vierter liegt der SC nur vier Zähler hinter Spitzenreiter MTV Bad Pyrmont.

270_008_4229447_spo_vobavo.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt