×

Redfire: Abenteuerliche Rückreise mit Medaillen im Gepäck

BAD MÜNDER. Nur drei Wettkampfflächen standen für die 220 Taekwondo-Sportler aus ganz Europa bei den „Austrian Open Poomsae“ zur Verfügung. Doch von den so entstehenden Verzögerungen ließen sich die Asse vom Redfire-Team Bad Münder nicht aus dem Konzept bringen – die deutlich größere Herausforderung wurde die Rückreise.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt