weather-image
Springerin nach Sturz auf den Medaillenrang

Radcross: Felsmann Dritte bei der Landesmeisterschaft

Radsport (ndz). Große Freude im Team Springe: Mountainbikerin Karlotta Felsmann wurde jetzt in das „Stevens 1a-Crossteam“, ein Frauenteam, das hauptsächlich an Mountainbike- und Radcrosswettkämpfen teilnimmt, aufgenommen. „Heimatverein bleibt aber das Team Springe“ sagt Felsmann.

270_008_5032253_spo_karlotta_gross.jpg

Gemeinsam mit ihren neuen Teamkolleginnen Liv-Susanne Bachmann und Susanne Juranek startete sie bei den Radcross-Landesmeisterschaften in Hannover. Im Gegensatz zu Cross-Country-Wettbewerben gibt es beim Radcross immer wieder Passagen, bei denen das Rad geschoben oder getragen werden muss. Gefahren wird mit speziellen Rädern, die Rennrädern ähneln.

Das 1a-Trio setzte sich sofort an die Spitze und fuhr auf den ersten drei Positionen in die kurvige Passage. Beim ersten Hindernis jedoch stürzte Felsmann, sodass sie von zwei Verfolgerinnen überholt wurde. Juranek und Bachmann fuhren hingegen schnell einen deutlichen Vorsprung heraus sodass den ersten beiden Plätzen auf dem Treppchen nicht mehr viel im Weg stand.

Felsmann kämpfte sich auf die vierte Position vor, der Abstand zur dritten wurde allerdings größer. In den letzten vier Runden mobilisierte die Springerin nochmal alle Kräfte und näherte sich Stefanie Paul aus Hannover an. In der letzten Runde zog sie vorbei und sicherte sich somit noch den dritten Platz. Den Sieg sicherte sich Juranek.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt