weather-image
14°
Julian Dettmer ist für den FCS unverzichtbar

Präsent, engagiert – und wurfgewaltig

Fußball (jab). Man sieht sich immer zweimal im Leben. Vor drei Jahren hatte Franz Genschick, damals noch Trainer bei Bezirksoberligist Egestorf-Langreder, ein Auge auf Eimbeckhausens Julian Dettmer geworfen. Der arbeitete damals allerdings noch im Schichtdienst und ging zu Bezirksligist FC Springe. Dort ist mittlerweile Genschick Trainer – und schwer begeistert von seinem Abwehrchef: „Er ist sehr präsent und engagiert“, lobt der Coach. So engagiert, dass Dettmer seine Leistenbeschwerden vor dem Halvestorf-Spiel am Ostermontag mit Schmerzmitteln betäubte. Das wird er auch vor der Partie am Sonnabend (16 Uhr) gegen den TSV Kirchbrak tun.

270_008_4272218_spo_dettme.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt