weather-image

Pietak verhandelt nur kurz

Springe. Das Management der Handballfreunde Springe hat seine Hausaufgaben gemacht und am Mittwoch rechtzeitig den Lizenzantrag für die 2. Liga eingereicht. Jetzt muss die Mannschaft nachziehen und den zweiten Platz in der Nordstaffel der 3. Liga verteidigen, um bereit zu sein für den Fall, dass sich die Hintertür zur 2. Liga noch öffnet. Am morgigen Sonntag (17 Uhr) treten die Springer bei der Bundesliga-Reserve des TBV Lemgo an, am nächsten Sonnabend kommt dann die TS Großburgwedel zum Saisonausklang. Sind die HF dann noch Zweiter, geht es direkt weiter mit der vorsorglichen Relegation.

270_008_7130326_spo_pietakwww.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt