weather-image
Richtungsweisendes Spiel beim TSC Fischbeck

Personalsituation beim TSV Nettelrede entspannt sich

Fußball (nie). Ein richtungsweisendes Spiel steht am Sonntag (15 Uhr) für den TSV Nettelrede in der Kreisliga Hameln-Pyrmont auf dem Programm. Das Team von Trainer Oliver Unger tritt beim TSC Fischbeck an. Mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt wohl perfekt.


Fischbeck hält mit 21 Punkten den vorletzten Tabellenplatz und ist vom rettenden Ufer sieben Punkte entfernt. Gegen Nettelrede wird der TSC sicherlich alles mobilisieren, um sich eine Minimalchance auf den Klassenerhalt offen zu halten. Für Unger Grund genug, um vorsichtig zu agieren: „Fischbeck verfügt über eine sehr gute Defensive und hat eine robuste Spielweise. Schon im Hinspiel haben wir uns sehr schwer getan.“

Er fordert von seiner Mannschaft die nötige Konsequenz im Torabschluss und eine konzentrierte Abwehrarbeit. Daran mangelte es am vergangenen Dienstag beim 1:4 in Hilligsfeld. „Wir müssen die Fehler aus dem Hilligsfeld-Spiel abstellen. Nur dann können wir erfolgreich sein. Zum Glück hat sich die personelle Situation entspannt. Mir stehen fast alle Spieler zur Verfügung“, sagt Unger erleichtert.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt