×

Personalnot: Nur zwei Spiele für HSG-Herren beim Steinmann-Cup

SPRINGE. Trotz eines personell arg gebeutelten Kaders haben sich die Landesliga-Handballer der HSG Deister Süntel beim Steinmann-Cup in guter Verfassung präsentiert.
Obwohl die HSG nur mit sieben Feldspielern und einem Torwart beim Turnier der TSG Emmerthal angetreten war, konnten sich die Ergebnisse sehen lassen.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Gegen die Zweitvertretung der Gastgeber, die in der Regionsoberliga beheimatet sind, setzte sich die HSG nach 30 Minuten mit 15:10 durch. Kapitän Christoph Tegtmeyer war mit fünf Treffern der beste Werfer. Die weiteren Tore erzielten Nils Ertel (3), André Jürgensmeier, Milian Temps, Benedikt Budahn (je 2) und Maximilian Glimm (1). Im zweiten Gruppenspiel hielt die HSG gegen den favorisierten Oberligisten und späteren Turniersieger TV Stadtoldendorf gut mit, musste sich nach einer halben Stunde aber mit 10:13 geschlagen geben. Fünf Tore von Rechtsaußen Jürgensmeier reichten nicht für eine Überraschung. Zudem trafen Nico Sandin (3) und Tegtmeyer (2). „Wir sind auf einem guten Weg, aber die Ergebnisse lassen noch keinen Schluss zu, wie die Saison laufen wird. Eine erste Standortbestimmung gibt es erst beim Saisonstart gegen einen Aufstiegsanwärter“, so der Sportliche Leiter Jens Buchmeier, der das Team mit Torwarttrainer Uwe Naumann betreute.

Die guten Leistungen forderten jedoch ihren Tribut und verhinderten, dass die HSG am zweiten Turniertag ins Geschehen eingreifen konnte. Mit Mirco Mikize musste der einzige Torhüter verletzungsbedingt passen, auch Abwehrspezialist Budahn stand nicht zur Verfügung. Daher musste der Landesligist auf weitere Tests verzichten. „Wir hatten ohnehin einen knappen Kader. Wenn dann noch Verletzungen dazukommen, wird es eng. Die personellen Probleme könnten uns in den ersten Wochen der Saison begleiten“, sagte Buchmeier.

Zum Abschluss der Vorbereitung gastiert die HSG am Sonntag (14 Uhr) beim Regionsoberligisten SV Alfeld II. Bei der Generalprobe kehrt Florian Kahl zurück, das Tor soll Hendrik Schrader hüten. Am Samstag, 10. September, startet die HSG mit einem Heimspiel gegen den TuS Vinnhorst II in die Saison.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt