weather-image
27°
A-Mädchen schlagen Seelze mit 16:12

Ohne vier zum klaren Sieg

Handball (ndz). Die weibliche A-Jugend der MSG Springe/Eldagsen feierte im letzten Saisonspiel der Regionsoberliga ohne vier Stammspielerinnen einen 16:12 (8:6)-Sieg gegen den RSV Seelze.

Annika Schiebler traf fünfmal beim Saisonabschluss der MSG-A-Mäd

Sina Moldehn und Mareike Bormann fehlten verletzt, Jasmin Hahnenberg und Carolin Serwatzki waren schon in den Osterferien. Dennoch verlief für die MSG, die Seelze in der Vorrunde in voller Besetzung nur knapp geschlagen hatte, zunächst alles nach Plan. Auf 8:2 setzten sich die Gastgeberinnen ab. Doch nach Seelzes Auszeit ging der Spielfluss verloren, die Gäste kamen zur Pause auf zwei Tore heran. Zu Beginn der zweiten Hälfte setzte sich die MSG jedoch wieder ab und feierte einen letztlich souveränen Erfolg.

MSG: Vanessa Hartmann – Annika Schiebler (5), Melissa Werner (4), Madleen Ebeling (4), Christina Meier (1), Vanessa Kitsch (1), Paula Zu Klampen (1), Lisa Berger, Miriam Gohlke.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare