weather-image
30°

Offensiv-Verstärkung vom SC Völksen

ELDAGSEN. Der Kader für die kommende Saison nimmt Form an bei den Fußballern des FC Eldagsen. Jan Pinkerneil, aktuell Kapitän des SC Völksen, ist nach Mark Jeske vom FC Springe der zweite Zugang des Landesligisten.

Völksens Kapitän Jan Pinkerneil spielt in der kommenden Saison für Eldagsen. Foto: Niedergesäss
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Der 24-jährge Pinkerneil hatte in Völksen maßgeblichen Anteil an den beiden Aufstiegen in den vergangenen Jahren. Angebote von höherklassigen Vereinen hatte er daher schon länger – jetzt hat er eins angenommen: „Ich freue mich, mich nach den erfolgreiche Jahren in Völksen nun auf höherem Niveau einer neuen sportlichen Herausforderung zu stellen“, wird er in einer Mitteilung seines neuen Vereins zitiert.

Die Eldagsener freuen sich auf eine „Verstärkung für die Offensive“, sagt FCE-Sprecher Sebastian Westenfeld, „wichtig ist uns auch, dass die Spieler aus der Gegend kommen“. Auch Trainer Holger Gehrmann ist froh über den Wechsel: Pinkerneil bringe „physisch und fußballerisch alle Voraussetzungen mit, um in der Bezirks- oder Landesliga eine wichtige Rolle in der Mannschaft zu spielen“.

Mit einigen potenziellen Zugängen laufen noch Gespräche, sagt Westenfeld. Vor allem für den Angriff wird dringend Verstärkung gesucht. Zudem hoffen die Eldagsener, „dass Timon Scharmann zurückkommt“. Scharmann ist derzeit aus beruflichen Gründen in Japan. Ob er danach weiter für Eldagsen spielt, sei unklar, „weil noch offen ist, wo er sein Master-Studium macht“, so Westenfeld.

Der aktuelle Kader bleibt größtenteils zusammen. Dominik Trotz wechselt wie berichtet zurück zum VfB Eimbeckhausen. Der in den vergangenen beiden Jahren immer wieder verletzte Alexander Schröder beendet seine Karriere. Till und Elias Engelhardt stehen offenbar vor einem Wechsel zu ihrem Heimatverein SV Altenhagen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare