weather-image

Offenes Tischtennis-Trainingslager in Hachmühlen kommt an

HACHMÜHLEN. Was tun, wenn beim Training im Tischtennis-Verein nichts los ist? Arno Scholz vom TSV Hachmühlen hatte eine gute Idee, mehr Leben in die Halle zu bekommen, die Spartenleiter Nils und Sinja Mogalle setzten sie um.

Volle Halle, gute Stimmung: Das vereinsübergreifende Trainingslager des TSV Hachmühlen war ein voller Erfolg. Foto: Mogalle

„Wir haben ein Trainingslager für Erwachsene als Vorbereitung auf die kommende Saison organisiert und dazu befreundete Vereine eingeladen“, sagt Nils Mogalle.

22 Spielerinnen und Spieler vom SV Altenhagen, SV Hajen, HSC BW Tündern, Eintracht Nienstedt und dem TSV Hachmühlen waren dabei. Scholz leitete die vier Einheiten von Freitag bis Sonntag – jede mit einem eigenen Schwerpunkt, der nicht nur trainiert, sondern auch im Wettkampf vertieft wurde. „Es kam gut an, die Überlegung geht jetzt dahin, dass der Kreisverband so etwas öfter anbietet“, so Mogalle.

Zum Abschluss wurde ein Turnier gespielt. Auch das war ein Test: „Wir wollten sehen, ob ein TTR-Race-Turnier bei uns funktioniert“, sagt Mogalle. Bei diesen Turnieren können Spieler ihren TTR-Wert, der die Spielstärke anzeigt, verbessern. „In Hannover gibt es die schon ganz oft, im Kreis Hameln-Pyrmont kaum“, sagt Mogalle. Der Test war positiv, „wir werden wohl bald ein TTR-Race ausrichten“.

Er hob auch die gute Stimmung hervor: „Es war ein wirklich tolles Wochenende. Man hat viel gelernt und der Spaß blieb nicht auf der Strecke. Die Halle war voll mit motivierten Spielern verschiedenster Vereine. So was erlebt man wirklich nur im Tischtennis.“jab



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt