weather-image

Noch zwei Titel für Deutschland

Bad Münder. Auch gestern schallte zweimal die deutsche Nationalhymne durch den Kurpark. Bianca Zodrow (Göttingen/247 Schläge nach 10 Runden) und Achim Braungart-Zink (Arheiligen/233) sicherten den Minigolf-WM-Gastgebern nach Team-Gold auch die Einzeltitel im „Strokeplay“ – dabei gewinnen die Spieler, die die wenigsten Schläge brauchen. Zodrow hatte nach den sechs Mannschaftrunden noch hinter Karin Heschl auf Platz 2 gelegen. Die Österreicherin (248) musste sich mit Silber begnügen. Braungart-Zink hatte vor der letzten 18er-Runde komfortable sechs Schläge Vorsprung auf Filiph Svensson. Der Schwede zog noch gleich – im Stechen hatte der Deutsche die besseren Nerven.jab

270_008_6554825_spo_biobi.jpg

270_008_6554824_spo_abz.jpg
  • A. Braungart


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt